Barcoo & Co: Android-Apps zum Barcode- und QR-Scannen


Barcodescanner-Apps

Barcodescanner-Apps wie Barcoo zählen zu den meistgenutzten Apps. Bild: strichcode / pixelio.de

Beim Einkauf können umfassende Produktinformationen nun auch per Smartphone abgerufen werden. In Zeiten bewussten Konsumverhaltens ist die Nachfrage nach Ursprung, Verarbeitung und Bewertung einer Ware gestiegen. Diese Lücken füllen mehrere Android-Apps aus. Über die Aufnahme des jeweiligen Barcodes erhält der Kunde beispielsweise genaue Inhaltsangaben von Lebensmitteln. Darüber hinaus enthalten die Barcode-Apps Testberichte diverser Spezialmedien. Die Anwendungen sind kostenfrei im Google Play Store erhältlich.

Eine der bekanntesten Applikationen ist Barcoo, die zu einem 2007 gegründeten gleichnamigen Start-up-Unternehmen in Berlin gehört. Nachdem das ausgewählte Produkt per Smartphone-Kamera fotografiert wurde, zeigt die App detaillierte Angaben zu unterschiedlichen Warentypen. Derzeit sind neun verschiedene Kategorien im Sortiment vertreten, von Essen über Unterhaltungselektronik bis hin zu Kinderprodukten. Barcoo greift bei der Produktpräsentation auf diverse Datenbanken zurück. Unter ihnen befinden sich Preisvergleichsseiten, Öko-Magazine oder auch Konsumenteninstitutionen wie Stiftung Warentest und die Verbraucherzentrale. Das Internetangebot der Berliner umfasst darüber hinaus aktuelle Nachrichten, Verbrauchertipps und Wissensvermittlung im Lebensmittelbereich. Die innovative Geschäftsidee hat auch Eingang in das Förderprogramm der EU-Kommission und des Bundeswirtschaftsministeriums gefunden.

Unter dem schlichten Namen Barcode-Scanner verbirgt sich dieselbe Idee, jedoch mit einer fast allumfassenden Produktvielfalt. Mit der App können Informationen zu Waren aus nahezu sämtlichen Industriezweigen abgerufen werden. Sollte ein Eintrag nicht vorhanden sein, erfolgt die automatische Weiterleitung auf die Ergebnisseiten von Google. Bei rund 330.000 abgegebenen Bewertungen rangiert die Anwendung derzeit bei 4,2 Sternen. Knapp 200.000 Nutzer gaben dem Barcode-Scanner im Google Play Store die Höchstnote.

Einen Schwerpunkt auf Lebensmittel und Drogeriewaren legt die App Codecheck. Die Preisangaben beziehen sich aktuell auf elf Millionen Produkte aus dem gesamten deutschsprachigen Raum. Qualitätsurteile sind unter anderen von Ökotest, Greenpeace und der Food Standard Agency enthalten. Auch der jeweilige App-Nutzer kann seine Kommentare hinterlassen. Amerikanischen Ursprungs sind die Apps Code Scanner des Telekommunikationsunternehmens AT&T und ShopSavvy: Beide erhalten im Google Play-Rating jeweils über vier Sterne. Ein Liebling der US-Medienlandschaft ist die von eBay herausgebrachte Barcode-App RedLaser. Die Anwendung erhielt Spitzennoten von großen Tageszeitungen wie der New York Times oder USA Today. Sie erkennt die maßgeblichen Arten der Strichcodes und kann nach eigenen Angaben auf mehrere tausend online-Vergleichsportale zurückgreifen. Gewisse Zusatzangebote wie die direkte Übermittlung von Sonderangeboten oder Rabattaktionen gelten allerdings nur für den Bereich der Vereinigten Staaten.