Chefkoch.de und Co: Was können Rezepte-Apps?


Chefkoch.de Rezepte-App

Chefkoch.de und andere Rezepte-Apps sind beim Kochen sehr praktisch. Bild: Play Store

Dass das Smartphone mittlerweile Helfer in allen Lebenslagen ist, dürfte hinlänglich bekannt sein. Wo Nischenbereiche des Alltags jedoch nur ein geringes Angebot an Apps nach sich ziehen, sieht es bei nahezu täglichen Vorgängen anders aus. Entsprechend groß ist die Auswahl an Rezepte-Apps. Sie ersetzen das klassische Kochbuch und geben zum geringen Preis praktische Küchenhilfen an die Hand.

Unter der großen Anbieterschar hat sich chefkoch.de auf einem der Spitzenplätze etabliert. Nach eigenen Angaben ist die Seite mit rund zehn Millionen Nutzern die größte deutsche Kochcommunity. Das in Zusammenarbeit mit dem Küchengerätehersteller AEG betriebene Portal umfasst nicht nur eine Rezeptesammlung, sondern auch informative Artikel zu einzelnen Gerichten. Die App von chefkoch.de versteht sich ebenso wie der Webauftritt als interaktives Forum: Die Nutzer tragen mit eigenen Rezepten zur Ausweitung der Datenbank bei. Derzeit liegt die Zahl enthaltener Gerichte bei über 220.000.

Diverse Suchkategorien stehen parat, um rasch auf gewisse Leibspeisen zu treffen. Je nach Suchbegriff werden die Resultate bei chefkoch.de nach Relevanz, Aufwand und Vorbereitungsdauer sowie Bewertung der App-Nutzer geordnet. Je nach Bedarf kann ein eigenes Rezeptealbum erstellt werden, auf das auch ein offline-Zugriff möglich ist. Im Google Play Store liegt die Anwendung momentan bei 3,6 Sternen bei knapp 2.400 abgegeben Bewertungen. Zahlreiche Kommentare decken einige Schwächen der chefkoch.de-App auf. So können die selbsteingestellten Rezepte nur ohne Foto hochgeladen werden, eine Verknüpfung mit dem PC-Konto auf der Website ist nicht möglich, zudem gibt es offensichtlich Mängel bei der Suchfunktion.

Trotz geringerer User- und Rezeptezahl erhält die Rezepte-App „Kochmeister“ weitaus bessere Bewertungen. Bereits in der kostenlosen Version sind alle 60.000 Rezepte einzusehen, die Suchfunktion wartet jedoch nur mit fünf Resultaten auf. Anders als bei chefkoch.de ist ein Internetzugriff stets vonnöten, derzeit zählt das Portal 38.000 registrierte Nutzer. Das „Android Magazin“ kürte „Kochmeister“ zum Testsieger unter den Rezepte-Apps. Ein Alleinstellungsmerkmal kommt der Anwendung mit den Suchfunktionen „Diät“ und „Veggy“ zugute.

Hervorragende Bewertungen im App-Store von Apple erhält die Applikation „Rezepte“. 4600 Bewertungen ergeben eine Durchschnittsnote von 4,5. Die Kategoriesuche besticht durch einfache Suchbegriffe wie „Festliche Küche“ oder „Eingemachtes“ und erfordert daher keine präzisen Kriterien im Vorfeld des Kochvorgangs. Natürlich tummeln sich auch Fernsehköche im Bereich der Rezepte-Apps. Die Gerichte von Johann Lafer sind jedoch nur für Besitzer eines Windows Phone verfügbar.