Die besten Wander-Apps fürs iPhone 5S


Wander-Apps fürs iPhone 5S

Wander-Apps fürs iPhone 5S versorgen den Wanderer mit Informationen zur Wanderroute, Pflanzen oder Tieren. Bild: Rainer Sturm / pixelio.de

Der herbstliche Wald mit seinen bunten Blättern macht vielen bundesdeutschen Bürgern gerade sehr große Lust auf Wandern, auf das Entdecken der Natur und Entspannung nebenbei. Damit das Wandern auch für die ganze Familie ein unvergessliches Fulltime-Erlebnis wird, ist ein Smartphone wie das iPhone 5S der ideale Begleiter. Viele Wander-Apps bieten mobil eine perfekte Einstimmung für die Planung von Wanderrouten und ergänzen den anschließenden Ausflug in die einladende Natur mit informativen Einschüben zur Vogel– und Pflanzenwelt.

Für Outdoorfans gibt es in Deutschland viel zu entdecken. Die Internetseite Wanderbares Deutschland offenbart mit über 120 Fernwanderwegen geradezu ein Paradies an Möglichkeiten für naturbegeisterte Wanderer und iOS-Geräte wie das iPhone 5S ergänzen das Erlebnis um ein Vielfaches. Mit einer Routenbeschreibung bekommt man schon vor dem Start richtig Lust darauf, die Natur zu entdecken. Zusätzlich gibt es Übernachtungsvorschläge, Informationen über die tatsächliche Beschaffenheit der Wege oder wo es besonders steil hinauf geht. Die Vorgehensweise ist denkbar einfach. Aus der kostenlosen Datenbank mit über 19.000 Kilometern Wanderstrecke einfach aus der interaktiven Karte die gewünschte Strecke inklusive Wegeverlauf, Höhenprofil und Zusatzinformationen zu touristisch interessanten Sehenswürdigkeiten abspeichern, im PDF-Format auf das iPhone 5S laden, losgehen.

Viele Urlaubsregionen haben erkannt, dass die Besucher kostenlose Wander-Apps mögen und bieten deshalb vielfach Routenvorschläge an. Kostenpflichtige Wander-Apps von auf Aktivtourismus spezialisierten Buchverlage sind auch eine gute Alternative, um das Wandererlebnis abzurunden. Ihr Angebot ist breitgefächerter und manchmal auch etwas technikintensiver. So gibt es dann auch beeindruckende 3D-Qualität bei den Karten oder mittels GPS eine Aufzeichnung der bereits zurückgelegten Strecke des Benutzers. Einfachere Wander-Apps wie zum Beispiel die kostenpflichtige App Peak Finder zeigen in 360-Grad-Optik vom jeweiligen Standpunkt des Benutzers aus das Umgebungspanorama samt bekannter Bergspitzen und die jeweilige Höhe. Ebenfalls kostenpflichtig ist die Wander-App Vogelstimmen ID, die neben der Erkennung von Vogelstimmen auch Informationen zu Baumarten liefert.

Für Faunaliebhaber unverzichtbar ist die kostenlose Wander-App Waldfibel vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz. Spielerisch vermittelt die kostenlose App in einem Quiz die Identifizierung verschiedener Baumarten. Die App ermittelt aber auch die Baumhöhen. Anhand von eingegebenen Merkmalen zum Pflanzentyp ermittelt die kostenlose Wander-App iPflanzen aus mehr als 700 Pflanzen passende Vorschläge samt Fotos. Leider sind in der Gratis-App weitere Informationen über die gefundenen Pflanzen nicht enthalten.

Wer neben beim Wandern auch noch Pilze sammelt, findet hier die besten Apps zum Sammeln der Pilze.