Flappy Bird – Beliebtestes Spiel aus App-Stores entfernt


Flappy Bird

Flappy Bird ist nicht mehr in den App-Stores zu bekommen. Bild: Screenshot Youtube

Das Spiel Flappy Bird stand seit Wochen auf Platz 1 der beliebtesten Apps in Googles und Apples App-Stores. Der Rummel um das Spiel wurde dem Entwickler Nyugen Ha Dong jedoch anscheinend zu viel. Seit Sonntagabend ist das Spiel nicht mehr downloadbar.Flappy Bird ist einfach erklärt, aber schwierig zu meistern. So muss der Spieler einen Vogel, der von links nach rechts fliegt, durch eine Welt voller Hindernisse manövrieren. Tippt man auf das Display, flattert der Vogel nach oben. Tut man dies nicht, stürzt er ab. Der Highscore bestimmt sich durch die Anzahl der passierten Hindernisse, die große Ähnlichkeit mit den Röhren aus den Super Mario Spielen aufweisen.

Das süchtig machende Spielprinzip und der enorme Erfolg Flappy Birds haben bereits viele Reaktionen der Spielergemeinde hervorgerufen, die in den sozialen Netzwerken kursieren. Ein Video, das auf unterhaltsame Weise zeigt, wie man den Highscore des Spiels knacken kann, wurde bereits über 6 Millionen Mal auf YouTube aufgerufen. Die Rezensionen, in denen der Entwickler oft aufgrund der Schwierigkeit des Spiels beleidigt wird, wurden tausende Male geteilt. Lust und Frust liegt bei Flappy Bird eng beieinander.

Seit Ende 2013 wurde das Spiel über 10 Millionen Mal heruntergeladen, es soll allein auf Android-Smartphones über 50 Millionen Mal installiert sein. Der vietnamesische Entwickler Dong Nyugen verdient nach eigenen Angaben durch Werbeeinblendungen im Spiel über 50.000 Dollar pro Tag.

Die enorme Bekanntheit Flappy Birds wurde dem Entwickler jedoch anscheinend zu viel. Er beklagte sich bei Twitter, dass das Spiel ihm seine Freiheit genommen und sein Leben zerstört habe. Er habe eine solche Aufmerksamkeit nie gewollt und hätte nur in Frieden seine Spiele entwickeln wollen.

Am Samstagabend verkündete er ebenfalls bei Twitter, das Spiel innerhalb von 22 Stunden aus den App-Stores zu entfernen. Seine Begründung: Er halte es nicht mehr aus („I cannot take this anymore“). Er verneinte, juristische Probleme mit dem Spiel zu haben oder dieses verkaufen zu wollen. Das Spiel ist jedoch tatsächlich seit Sonntagabend nicht mehr in den App-Stores vorzufinden.

Trotz der Herausnahme aus den Stores kann Flappy Bird immer noch auf diversen Seiten im Internet heruntergeladen werden. Zudem sind viele ähnliche Apps erhältlich, die das Spielerlebnis imitieren. Dong Nyugen bestätigte ferner, dass er auch weiterhin Spiele entwickeln wolle.