Google Maps: App für Android und iOS mit neuen Funktionen


Google Maps-App

Die App von Google Maps hat jetzt viele nue Funktionen bekommen. Bild: Play Store

Die bei Nutzern sehr beliebte Navigations-Software Google Maps hat ein Update spendiert bekommen, das vor allem die Offline-Nutzung erleichtert. Welche Änderungen die neue Version 3.0 im Detail mit sich bringt, verrät unser Artikel.

Fahrspurassistent

Der neue Fahrspurassistent empfiehlt zunächst nur in Kanada, USA und Japan ein Wechseln der Fahrbahn, um rechtzeitig auf die Spur für die richtige Ausfahrt zu kommen. Außerdem zeigt die App jetzt standardmäßig die restliche Kilometerzahl und voraussichtliche Ankunftszeit an.

POI-Filter

Bars, Restaurants oder Hotels (so genannte POIs, kurz für Points of Interests) lassen sich in der neuen Version von Google Maps unterschiedlich sortieren. Mit den Kriterien Bewertungen, Preis, Empfehlungen oder Besuche von Google+-Freunden und Öffnungszeiten kann einfacher das gewünschte Geschäft gefunden werden.

Offline-Maps

Kartenausschnitte von Google Maps können nun auch für den späteren Offline-Gebrauch gespeichert werden. So kann man sich Zuhause die bisher unbekannte Umgebung speichern und unterwegs ohne mobiles Internet wieder ansehen. Vor allem für Fußgänger ist dieses Extra eine wichtige Funktion. Die Kartenausschnitte lassen sich zudem benennen.

Verknüpfung mit Uber

Nutzer des Privat-Chauffeur-Service Uber können in ausgewählten Städten ihre Fahrten über Google Maps mit anderen Beförderungsmöglichkeiten vergleichen. Eine direkte Verknüpfung zur Uber-App wurde ebenfalls angelegt, sodass man sofort in diese wechseln kann. Nächstgelegene Taxis lassen sich so direkt in der App bestellen.

Gespeicherte Orte

Hat man bestimmte Orte bei Google Maps mit einem Stern versehen, werden diese gespeichert und sind von allen Geräten einsehbar, mit denen man eingeloggt ist. Praktisch ist diese Funktion etwa, um eine Stadtbesichtigung oder einen Urlaub zu planen.

Öffentliche Verkehrsmittel

Bei der Auswahl von öffentlichen Verkehrsmitteln als Beförderung kann der Nutzer nun angeben, wann und wo er losfahren möchte. Außerdem lassen sich zuletzt angezeigte Fahrpläne aufrufen.

Street View

In der neuen Version von Google Maps können Sehenswürdigkeiten direkt über Street View betrachtet werden. Bei einigen Gebäuden gibt es sogar die Möglichkeit das Innenleben anzusehen.

Google Now – Neue Funktionen

Die Google-App Now hat ebenfalls in der letzten Woche ein größeres Update bekommen. So kann diese den Nutzer jetzt daran erinnern, wo dieser sein Auto geparkt hat oder ob ein gesuchtes Produkt in einem Geschäft in der Nähe erhältlich ist. Außerdem werden, bisher leider nur in Japan und den USA, Innenansichten von Einkaufszentren angeboten.