Night Terror: Albtraum-App fürs iPhone von Horror-Fans


"Night Terror"-App

„Night Terror“ ist eine iOS-App für Horror-Fans. Bild: Screenshot Horrorchannel

Mit der neuen „Night Terror“ Albtraum-App lässt sich besonders schlecht träumen. Das Programm erkennt über die Sensoren des Smartphones die Traumphasen und sorgt für eine unangenehme Nachtruhe. Wer schlafend einen eigenen Horrorfilm erleben will, kommt nicht um „Night Terror“ herum.

Nach dem Download der App muss das Smartphone lediglich neben das Kopfkissen gelegt und der Sound aktiviert werden. Danach werden, ähnlich wie bei Hörbüchern, Horrorgeschichten erzählt, über die man langsam einschlafen soll. Auf die selbe Weise wie bei Wecker-Apps, erkennt „Night Terror“ daraufhin an Schlafbewegungen, wann der Nutzer eingeschlafen ist oder Traumphasen beginnen und enden. Die App spielt infolgedessen leise angsteinflößende Soundlandschaften ab, die laut den Entwicklern passend zur vorher gehörten Geschichte das Unterbewusstsein beeinflussen. Die Funktionsweise basiert auf dem wissenschaftlichen Phänomen, dass Umweltgeräusche, die vor dem Einschlafen und während der so genannten REM-Phase wahrgenommen werden, auf unsere Träume einwirken.

Für Angsthasen oder Hartgesottene lässt sich der Horrorgrad in fünf verschiedenen Stufen einstellen. Nach dem Aufwachen lassen sich die Resultate der Traumphasen begutachten und zudem bei Facebook und Twitter teilen.

Des Weiteren bietet die Albtraum-App einen eigenen Wecker, der den Nutzer mit einem Schrei aus dem Schlaf reißt. Falls der Albtraum zu schaurig werden sollte, kann zudem mit einem sogenannten „Panic Button“ die App beendet werden. Dies veröffentlicht die App jedoch gleichzeitig auf der eigenen Facebook-Seite, so dass sich viele das Abbrechen zweimal überlegen werden.

Gruseln nur alleine möglich

Bisher funktioniert die Albtraum-App lediglich mit einer Person im Bett, da die Sensoren des Smartphones sonst nicht einwandfrei arbeiten. Gemeinsames Gruseln ist demnach leider nur eingeschränkt möglich.

Die Albtraum-App wurde von der Werbeagentur Interone für den britischen Sender Horror-Channel entworfen. So basieren die Schaudergeschichten beim Einschlafen auf Sendungen und Formaten, die auf dem britischen Sender in den kommenden Wochen ausgestrahlt werden. In der App gibt es zudem die Möglichkeit, das kommende Programm von Horror-Channel einzusehen.

„Night Terror“ verfügt ferner über eine vielversprechende Altersbeschränkung: So kann die Albtraum-App erst ab 17 Jahren im Apple App-Store geladen werden. Zudem erscheint ein Warnhinweis beim ersten Start, dass der Gebrauch der App auf eigene Gefahr geschieht.

Die App ist bisher lediglich für iOS erhältlich, eine Android-Version soll aber bald folgen. Der Download ist kostenlos.