Path Talk: Neuer Messenger und WhatsApp-Alternative


Path Talk, eine neue Messenger-App

Path Talk ist die neue Messenger-App des Sozialen Netzwerkes Path. Bild: Hersteller

Auch Path steigt nun mit Path Talk auf den Messenger-Zug auf, in dem bereits viele verschiedene WhatsApp-Konkurrenten sitzen. Messenger wie Telegram und Threema versuchen mit erhöhten Sicherheitsvorkehrungen die Privatsphäre verstärkt zu schützen. Andere Messenger wie Tango oder Skype hingegen ermöglichen kostenlose Anrufe über das Internet.

Der Messenger Path Talk verfügt jedoch nicht nur die übliche Chatfunktion: Wie bei WhatsApp lassen sich Fotos, Videos, Sticker und Sprachnachrichten über die App verschicken. Dank integrierten Foto-Filtern können Bilder, ähnlich wie bei Instagram, den eigenen Wünschen angepasst werden. Informationen wie der eigene Standort, das aktuelle Wetter, interessante Orte in der Nähe und sogar die zurzeit gehörte Musik können mit einem Klick geteilt werden.

Bei Bedarf informiert der Messenger durch Statusmeldungen auch über sportliche Aktivitäten, derzeit gewählte Fortbewegungsmittel oder einen niedrigen Akkustand. Außerdem hat Path das Unternehmen TalkTo übernommen, sodass beim nächsten Update die Funktion nachgerüstet werden soll, an Shops oder Restaurants Nachrichten verschicken zu können.

Bisher ist das soziale Netzwerk Path leider mit unerlaubter Datenspeicherung in die Schlagzeilen geraten. Kontaktlisten wurden ohne Zustimmung gespeichert und Daten minderjähriger Nutzer gesammelt.

Um dort anzusetzen versprechen die Entwickler für Path Talk, dass alle Chat-Verläufe innerhalb von 24 Stunden von den Servern gelöscht werden. Gerade gegen WhatsApp punktet der Messenger hierbei, da jener laut deren aktuellen AGBs Statusmeldungen und Profilfotos von Nutzern ohne deren ausdrückliche Zustimmung speichern darf.

Path Talk ist bisher lediglich auf Englisch für Android und iOS erhältlich.