SimCity und Co: Städte-Bau-Simulations-Apps für Smartphone und Tablet


Megapolis-Android-App

Megapolis ist eine erfolgreiche Städte-Bau-Simulations-Android-App. Bild: Screenshot

Städte-Bau-Simulations-Apps sind seit dem großen Erfolg von Sim City auf dem PC mittlerweile auch auf mobilen Geräten angekommen. Wir vergleichen drei der bekanntesten Simulationen.

SimCity Deluxe

SimCity Deluxe bietet die Möglichkeit, eine Stadt nach eigenen Vorstellungen zu entwerfen. Ihre Entwicklung zum Bürgermeister einer Metropole ist lang: Mit einem zunächst niedrigen Startkapital bauen Sie Straßen, anschließend Wohn-, Industrie- und Gewerbeflächen. Sobald ein Kohlekraftwerk, eine Mülldeponie und eine Wasserversorgung eingerichtet wurden, steht der Expansion nichts mehr im Wege. Wie im echten Leben melden die Bürger verschiedene Bedürfnisse an, wie beispielsweise den Bau von Restaurants, Polizeistationen oder eine gut vernetzte Infrastruktur. Zusammen mit unerwarteten Katastrophen – ein Großbrand kann schnell entstehen – bleibt das Spiel abwechslungsreich. Die App ist derzeit für 0,89€ im Apple App Store zu kaufen. Die Android-Version wurde nach zahlreichen Beschwerden über inkompatible Versionen aus dem Playstore genommen. Wir empfehlen die iPad-Version, da das kleine Display des iPhone oft zum Bildschirmscrollen zwingt.

Megapolis

Megapolis bietet ähnliche Möglichkeiten wie SimCity. So müssen beim Einrichten der Infrastruktur die Finanzen der Stadt beachtet werden. Als Bürgermeister befindet sich der Spieler im ständigen Spagat zwischen Einwohnern, Ressourcen, Geld, Produktion und Bauprojekten. Ein Multiplayer-Modus, der über Facebook verlinkt ist, ist verfügbar: So kann man mit Materialien handeln, Allianzen bilden oder Freunde zum Wettkampf um die bessere Stadt herausfordern.

Das Spiel bietet 3D-Grafiken mit detaillierten Texturen. Architektur von der Antike bis zur Moderne und Sehenswürdigkeiten aus dem echten Leben sind im Spiel enthalten. Insgesamt umfasst das Gebäuderepertoire über 700 Bauten. Es gibt eine Vielzahl an abwechslungsreichen Quests, die für Spielspaß sorgen. Mit den „Megabucks“ gibt es neben der normalen Währung noch eine Premiumwährung, die per In-App-Kauf zu bekommen ist. Leider sind für Projekte, bei denen viele Materialien benötigt werden, entsprechend viele „Megabucks“ erforderlich. Dennoch lässt sich der Großteil der Gebäude auch mit Spielgeld erbauen.

Ein weiterer Nachteil ist, dass Sie relativ häufig Ihre Stadt besuchen müssen, um Steuern einzusammeln, neue Einwohner zu begrüßen und fertige Aufträge in den Firmen abzuschließen. Um den Spielfluss aufrecht zu erhalten und genügend Geld für neue Gebäude zur Verfügung zu haben, müssen Sie die App mindestens einmal am Tag öffnen. Das Spiel ist für Android-Smartphones und iPhone und iPad erhältlich.

Virtual City

Bei Virtual City geht es laut Spielbeschreibung sogar um die Weltherrschaft. So müssen Sie ihre eigene Stadt erbauen, verwalten und für genügend Arbeitsplätze sorgen. Über 50 Gebäude- und 25 Warenarten sind verfügbar. Es gilt, 50 unterschiedliche Level, 18 Auftragsszenarien und 16 Spezialziele zu erfüllen. Dabei ist es wichtig, das perfekte Gleichgewicht zu erhalten. So müssen Zeit, Einkommen, Umwelt, Einwohner und Zufriedenheit in Einklang gebracht werden. Das Spiel ist kostenlos für Android und iOS erhältlich.