Taschenlampen-Apps: Die besten für Android


Taschenlampen-Apps

Mit Apps kann man das Smartphone sogar als Taschenlampe nutzen. Bild: Kurt / pixelio.de

Die Tendenz des Smartphones zum nahezu allumfassenden Multifunktionsgerät steigt dank neuer Applikationen stetig an. Ein weiteres praktisches Alltagsinstrument wurde von diesem Phänomen erfasst: die Taschenlampe. Diverse Apps haben sie als neue Standardausstattung im Smartphone integriert. Für Smartphones mit dem Google-Betriebssystem Android gibt es neben den großen Marktführern zusätzliche Nischenangebote.

Grundsätzlich funktionieren die Taschenlampen-Apps nach demselben Prinzip: Mittels der LED-Leuchte des jeweiligen Mobiltelefons wird ein Blitz ausgelöst. Dieser bleibt dauerhaft angeschaltet und erfüllt somit die Funktionen einer Taschenlampe. Unter den zahlreichen verfügbaren Anwendungen bei Google Play ragt „Tiny Flashlight“ heraus. Die im Januar 2012 von der Firma Doggie Team herausgebrachte Lampen-App bietet neben drei verschiedenen Lichttypen unterschiedliche Textbeleuchtungsstufen. Hierbei ist an Smartphones ohne Kamerablitz gedacht, die über die helle Tastenbeleuchtung dennoch Orientierung im Dunkeln geben können. Bei Bedarf einer Warnleuchte steht bei „Tiny Flashlight“ zudem ein blendendes Polizeilicht parat. Die Stromerzeugung der App dient auch Sicherheitszwecken: mit eingebaut ist ein Elektroschocker zur Abwehr unliebsamer Begegnungen. Neuerdings kann die Taschenlampen-App sogar per Schütteln des Smartphones aktiviert werden, sobald die automatische Bildschirmsperre eintritt. Dem Nutzer muss bei dieser Funktionsvielfalt jedoch ein hoher Akkuverbrauch bewusst sein.

Aus der Schweiz kommt die Taschenlampen-App „LED HD“. Die Anwendung verteilt das Licht über das vollständige Display und ist per einfachen Knopfdruck verfügbar. Bei über 200.000 abgegebenen Wertungen im Google Play Store gaben mehr als drei Viertel der Nutzer „LED HD“ die Höchstnote von fünf Sternen. Der Hersteller wirbt insbesondere mit der Kompatibilität der Beleuchtungs-App mit nahezu allen mobilen Endgeräten. Sehr gute Bewertungen erhält ebenfalls die „Flashlight App“. Auch hier fungieren Bildschirm und Kamerablitz als Lichtquelle. Integriert ist eine Digitaluhr. Mit einer Klassifizierung von 4,7 Sternen rangiert diese Anwendung auf den Spitzenplätzen im Android-Store.

Die Firma Surpax hat unter den Namen „Superhelle LED Taschenlampe“ seine App auf den Markt gebracht. Als Funktionen steht neben einem vergleichsweise sehr hellen Licht eine Blinkbeleuchtung parat. Mit dem ebenso vorhandenen Stroboskop werden Momente in abgehacktem Licht eingefangen, ein aus der Diskothek bekannter Effekt. Eine Spitzenbewertung von 4,8 erreicht die App „Brightest Taschenlampe“. Sie schaltet alle verfügbaren Lichter des Smartphones an und beleuchtet somit auch die dunkelsten Stellen, Alle vorgestellten Anwendungen sind kostenfrei verfügbar. Zahlreiche Smartphones zählen darüber hinaus eine Taschenlampen-App zur standardmäßigen Ausstattung.