Winter-Apps für Glatteis und Schnee


Winter-Apps für Glatteis und Schnee

Selbst bei Glatteis und Schnee können Winter-Apps helfen. Bild: RainerSturm / pixelio.de

Winterfreude für die einen, des Autofahrers Leid – dieser Tage ist er wieder zurück, der Winter – und mit ihm Schnee und Glatteis. Aufgrund der Wetterlage und den veränderten Straßenverhältnissen kann es leicht zu Problemen kommen. Mal ist die Batterie leer oder das Auto will nicht starten.

Ob Unfall oder Pannenhilfe: Gut, dass es auch bei Glatteis und Schnee hilfreiche Winter-Apps gibt, auf die man sich verlassen kann. Im Falle eines Unfalls erweist sich das Android-Smartphone zum Beispiel als wichtiger Zeuge, denn mit der Fotofunktion ist die Dokumentation am Unfallort ein Leichtes. Ist der Smartphone-Besitzer im schlimmsten Fall nicht mehr ansprechbar, ist es für die Notrufleitstellen zumindest möglich, ein aktives Mobiltelefon zu orten. Das kann Leben retten, dem Smartphone und zahlreichen Winter-Apps sei Dank.

Pannen sind immer ärgerlich. Im Winter in der Kälte zu stehen und auf den Gelben Engel des ADAC zu warten ist dann noch unerträglicher. Mit der kostenlosen Android „ADAC-Pannenhilfe-App“ gelingt es einfach, den Pannendienst zu erreichen und die praktische App-Meldung beschleunigt das im Notfall. Über 84 Prozent behebt der Pannendienst sogar noch vor Ort. Die praktische Winter-App übermittelt mittels GPS automatisch den Standort an die Pannenhilfezentrale und verkürzt dadurch das Prozedere erheblich. Die App bietet zudem wichtige Tipps für das richtige Verhalten nach einer Panne oder einem Unfall und erfordert keine Mitgliedschaft beim ADAC.

Viele PKW-Hersteller haben erkannt, dass auch Autofahrer gern auf hilfreiche Winter-Apps zugreifen. So bietet Volkswagen eine App „Volkswagen Service“ an, die Informationen über entsprechende Werkstatten beinhaltet. Im Notfall kann man mit Hilfe der App auch den Unfallbericht anfertigen. Bei einer Panne verweist die App auf die nächste VW-Werkstatt. Ganz wichtig im Winter ist die Funktion Parkplatzsuche – gerade im Winter ist es im Ernstfall einfacher, das Auto via Parkplatzsuche unter der Schneedecke zu suchen. Zusätzlich hilft die Winter-App auch weiter, wenn eine Warnleuchte angeht, um das Problem vor Ort zu klären.

Trotz intensiver Warnungen und Beschilderung kommt es jeden Winter zu Lawinenunglücken. White Risk mobile, die ultimative Winter-App des Instituts für Schnee- und Lawinenforschung (SLF) kann Leben retten. Auf ihr finden sich wichtige Informationen über Lawinen, besonders für ungeübte Alpintouristen. Sie liefert einen interaktiven Lawinenbulletin sowie Schnee- und Wetterdaten. Darüber hinaus bietet die einfach zu bedienende App wertvolles Hintergrundwissen, um die Lawinengefahr beurteilen zu können.

Mit der kostenpflichtige iPhone-App „WetterAlarm“ bekommt man Pushmeldungen über Wetterwarnungen wie Glatteis. Die eigene Region kann man dabei auch einstellen.  So kann man morgens entweder mehr Zeit für den Weg zur Arbeit einplanen oder sich nochmal ins Bett legen.