Alle Infos zum LG Optimus G Pro


LG Optimus G Pro

Das neue LG Optimus G Pro sieht einfach nur schick aus. Bild: Hersteller

Trotz der Präsentation seitens LG auf dem Mobile World Congress sollte das LG Optimus G Pro in Deutschland nicht auf den Markt kommen. Mittlerweile – bestärkt durch die Erfolge anderer Hersteller – denkt man bei LG wohl um.

Das neue Modell besticht mit brillianter Schärfe, Tempo und vielen Gimmicks. Das 5,5 Zoll-Handy ist dank seines Quadcore-Prozessors Snapdragon 600 beim Öffnen von Apps und dem Entsperren des Bildschirms extrem schnell. Kein Wunder, die CPU ist auf 1,7 GHz getaktet und besitzt einen 3.140-mAh-Akku, 2 GByte Arbeitsspeicher, micro-SDXC-Slot und überträgt via LTE (4G). Mit der QSlide-Funktion kann man bis zu zwei Fenster parallel anzeigen. Für die perfekte Multimedia-Präsentation am heimischen Fernseher sorgt eine kabellose Handyverbindung über Smart Share und Miracast. Die Infrarot-Option ermöglicht mit entsprechender Geräteunterstützung auch eine Universal-Fernbedienung für Beamer oder Klimaanlagen.

Highlight des neuen LG Optimus G Pro ist aber die 13-Megapixel-Kamera, die für scharfe und farbechte Fotos sorgt. Front- und Backkamera können gleichzeitig eingesetzt werden, also Foto- und Videoaufnahme zur selben Zeit. Ein USB-Kabel samt Netzteil und ein Paar Stereo-In-Ears werden mitgeliefert.

Eher nüchtern verpackt in Kunststoff, präsentiert sich die Rückseite des LG Optimus G Pro in einem Kachel-Desin in Nexus-Optik. Kleiner Nachteil des Designs scheint die Reinigung zu werden, denn Fingerabdrücke sind bereits nach kurzer Zeit unübersehbar.

Angesichts der breit gefächerten Anwendung des LG Optimus G Pro allerdings das kleine Übel, denn die Pixeldichte von 400 ppi ist für User ein Genuss. Die QSlide-Funktion ermöglicht das Abspielen eines Films, während der User zur selben Zeit im Internet surft. Die Steuerung des Fernsehers wird über Quick Remote und einer Infrarot-Schnittstelle geführt.

Witzige Gimmick des LG Optimus G Pro sorgen für den gelungenen Extraspaß. So zum Beispiel das Hinterlassen von handschriftlichen Kommentaren auf Screenshots via Quick Memo, die man auch verschicken kann. Mit Dual Capture kann man zusätzliche Fotos aufnehmen und mit den Aufnahmen der Kameras verschmelzen lassen. Der Individualität sind mit dem neuen LG Optimus G Pro keine Grenzen mehr gesetzt. Spaß und Anwendergenuss stehen im Vordergrund. Dank der Auflösung von dreizehn Megapixel entstehen Fotos mit hoher Farbtreue, die auch in Makroversion scharf und farbenfroh sind.

Mit dem LG G2 sll allerdings schon ein Nachfolger in den Startlöchern stehen.

 Größe 150.2 x 76.0 x 9.4 mm
 Gewicht 172 g
 Format Barren
 QWERTZ-Tastatur Virtuell
 Farb-Touchscreen 5,5 Zoll, Auflösung 1920 x 1080 Pixel, IPS-Display
 Netze LTE, UMTS, GSM, WLAN
 Prozessor 1,7 GHz Quad-Core-Prozessor, Snapdragon 600
 Schnittstellen WLAN (a/b/g/n/ac), Micro-USB, Bluetooth 4.0 (mit A2DP), NFC, 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse, Infrarot-Sensor
 Speicher 2 GByte RAM, 16 GByte ROM (9 GByte frei verfügbar), erweiterbar per microSD (maximal 32 GByte)
 Kamera 13 Megapixel, Autofokus, Video-Aufzeichnung in Full-HD (1080p), LED-Fotolicht, 2,1-Megapixel-Frontkamera
 Media-Player ja, Musik- und Video-Player
 Betriebssystem Android 4.1 Jelly Bean
 Akku 3140 mAh
 GPS ja, A-GPS
 Farben Schwarz, Weiß
 Marktstart Juli 2013
 Herstellerpreis 599 €