Gebrauchte Smartphones günstig kaufen


Gebrauchtes Smartphone

Gebrauchte Smartphones sind eine günstige Möglichkeit, in die doch recht teure Welt der neuen Handy-Generation einzutauchen. Foto: Sven Ginterreiter / pixelio.de

Ein gebrauchtes Smartphone günstig kaufen zu können, ist besonders für Einsteiger in die Smartphone-Welt interessant. Immerhin sind Top-Modelle wie iPhone oder Galaxy S4 richtig teuer. Der Trend zum Produkt aus zweiter Hand ist auch auf dem Handy-Markt keine Ausnahme.

Bis zu 45 Prozent günstiger

Kaum sind sie auf dem Markt, gibt es bald ein besseres Nachfolgermodell. Wer nicht das neueste Gerät zum Neupreis erwerben möchte, findet eine Vielzahl an privaten und gewerblichen Angeboten bei Onlineportalen und Händlern für Gebraucht-Smartphones. Hat man für das ultimative Kommunikationsgerät beim Kauf noch einen beachtlichen Preis bezahlt, verfällt dieser binnen zwölf Monate nach der Markteinführung bereits um 45 Prozent des damaligen Neupreises. Weitere zwölf Monate später ist das einst gekaufte Gerät durchschnittlich nur noch 33 Prozent vom Neupreis wert.

Unzählige Plattformen im Internet bieten jedes erdenkliche Modell in jeder Ausführung zum günstigen Preis an. Viele Konsumenten nützen die neuesten Modelle und stoßen sie ab, sobald ein Update-Modell auf den Markt kommt. Es lohnt sich deshalb, mit offenen Augen die Angebote für gebrauchte Smartphones zu prüfen und zu vergleichen. Oftmals können mehrere hundert Euro gespart werden, wenn man darauf achtet, wie vertrauenswürdig der Händler ist. Prüfen Sie, ob der Verkäufer Garantie auf das gebrauchte Smartphone bietet und lesen Sie Kundenbewertungen in Onlineportalen mit kritischen Augen. Es lohnt sich, den Kauf nicht zu überstürzen und einige Punkte zu beachten.

Was Sie beachten sollten

Ein Gebraucht-Smartphone kann seine Macken haben. Besonders aufklappbare Displays sind empfindlich, die Oberschalen sitzen vielleicht locker oder der Akku schaltet sich unfreiwillig ab. Diese im Gebrauch auftretenden Probleme kann man vor dem Kauf verhindern, indem man um einen Test vor Ort bittet.

Nützen Sie die Gelegenheit, das Modell eingehend auf seine Alltagstauglichkeit für Ihre Bedürfnisse zu prüfen. Weitere Probleme stellt die Tastatur dar, aber auch der Empfang eines Geräts kann durch die vorhergehende Nutzung bereits beeinträchtigt sein. Nur ein Test vor Ort kann solche Schwachstellen aufzeigen und schützt den kritischen Käufer vor manch unerwünschter Enttäuschung, das Smartphone zwar günstig erworben zu haben, aber dennoch ein Gerät zu besitzen, das im realen Gebrauch dann ernsthafte Probleme aufweist.

Zuerst der optische Check: Ist das Display unversehrt, weist es keine Kratzer auf? Lässt es sich problemlos öffnen, zuschieben? Probieren Sie die Standardfunktionen aus und überprüfen Sie das gebrauchte Smartphone mit den Händen, spüren Sie unsichtbare Dellen auf. Womöglich ist das Gerät vor dem Weiterverkauf bei einem Sturz zu Schaden gekommen?

Erkunden Sie sich nach Gewährleistung und Garantie, denn mit dem Wechsel des Besitzers besitzt der ursprüngliche Garantiezeitraum noch Gültigkeit, den der Hersteller in seinen Garantiebedingungen festgeschrieben hat. Fragen Sie nach, wie es mit der Garantie aussieht, wenn das Smartphone zu Boden fällt oder zum Beispiel ins Wasser. Bei Zweifel oder Unsicherheit sollten Sie von einer Kaufabsicht Abstand nehmen. Denn gebrauchte Smartphones können Sie auch anderswo günstig kaufen!