iPhone verloren – Smartphone wiederfinden auch ohne Apple-App


Hat man sein iPhone verloren, gibt es einige Möglichkeiten, es wiederzufinden. Foto: Christoph Schroeter

Hat man sein iPhone verloren, gibt es einige Möglichkeiten, es wiederzufinden. Foto: Christoph Schroeter

iPhone verloren? Handys sind klein. Handys sind teuer. Keine gute Kombination, sollte man meinen. Denn nur allzu schnell entwickelt das geliebte Smartphone ein Eigenleben und lässt sich mit einem Male nicht mehr auffinden.

Nach wie vor sind die kostbaren Telefone auch Opfer mehr oder weniger trickreicher Diebe – allen voran Apples iPhone. Die Erkenntnis des Diebstahls stellt sich dann mit großem Entsetzen ein. Zumal kaum jemand damit rechnet, ausgerechnet selbst bestohlen zu werden.

Zusätzlich zum monetären Wert des verschwundenen Smartphones gesellt sich der Verlust der persönlichen Daten – Adressen, Fotos, Dokumente. Wer vorbeugen möchte, kann eine der diversen Apple-Apps installieren, die nach dem Verschwinden des Smartphones dessen Position übermitteln. Vom eigenen Computer oder einem anderen Gerät kann man dann leicht das Handy orten.

Position in der iCloud

Der iPhone-Hersteller selbst bietet eine solche Applikation an. „Mein iPhone suchen“, zu Englisch „Find My iPhone“, verfolgt das Smartphone auf Schritt und Tritt und speichert seine Position in der iCloud.

Um das Handy orten zu können ist die Installation dieser Apple-App jedoch nicht erforderlich. Ist der Dieb nicht im Besitz des Apple-ID Passworts, hat er keine Chance, die automatische Ortungsfunktion abzustellen.

Denn auch ohne die App wird der Weg des Handys stets mitgezeichnet – vorausgesetzt, der Nutzer erlaubt dies in den iCloud-Einstellungen. Die Funktion ist kostenfrei und findet sich auf dem iPhone unter „Einstellungen, iCloud“. Am unteren Ende der Liste muss „iPhone suchen“ aktiviert sein.

Kommt das Gerät tatsächlich abhanden, kann sich der Besitzer unter icloud.com mit seinen Benutzerdaten anmelden. Es erscheinen mehrere Symbole. Ein Klickt auf „Mein iPhone suchen“ zeigt eine Karte. Unter „Alle Geräte“ kann man daraufhin sein Handy orten.

Bei erfolgreicher Suche wird die Position des iPhones auf der Karte sichtbar. Auch iPads lassen sich so suchen. Ein Klick auf „i“, nachdem der grüne Punkt auf der Karte ausgewählt wurde, öffnet ein Fenster. Sollte es in der Nähe liegen, gibt es dort die Option, einen Signalton abzuspielen.

„Modus Verloren“ reaktiviert alle Ortungsdienste

Erscheint die Position des Gerätes hingegen dubios, bietet der «Modus Verloren» Sicherheit. Er sperrt das iPhone mit einem Passwort. Außerdem kann der Besitzer eine Nachricht auf den Bildschirm des Handys senden – und somit womöglich eine hilfreiche Seele kontaktieren.

Ist das Gerät offline, erhält man eine Mail, sobald erneut Verbindung zum Internet besteht. Die bei Weitem nützlichste Funktion des „Modus Verloren“ ist jedoch die Aktivierung aller Ortungsdienste des verlorenen iPhones, sollten sie zuvor inaktiv gewesen sein.

Falls jede Hoffnung sterben sollte, das Gerät wiederzufinden, empfiehlt es sich, die darauf gespeicherten Daten zu löschen. „iPhone löschen“ setzt das Gerät auf Werkseinstellungen zurück. Danach geht allerdings jede Möglichkeit verloren, das Handy zu orten. Trotz aller Apple-Apps bleibt die wirksamste Methode, sein Smartphone nicht zu verlieren, ohnehin: Immer gut darauf aufpassen!