Motorola Moto G: Das Schnäppchen-Smartphone


Motorola Moto G

Das Moto G ist mit einem Preis von unter 200 Euro ein echtes Schnäppchen. Bild: Hersteller

Mit seinem brandneuen Motorola Moto G stellt sich das Unternehmen mutig der Konkurrenz, die ihre Geräte teils für deutlich mehr als 200 Euro verkauft. Motorola geht mit seinem neuen Smartphone bewusst andere Wege und widersetzt sich auch dem Trend zu dünnen Gehäusen oder geradlinigen Formen.

Das Moto G ist bis zu  1,2 Zentimeter dick, mindestens sechs Millimeter dünn und hat einen geschwungenen Rücken. Bewegung, die sich nicht nur optisch als deutliches Merkmal des neuen Smartphone zeigt. Die Rückseite ist austauschbar, besteht aus leicht gummiertem Polycarbonat und begeistert mit einer großen Farbauswahl für die Rückseite des neuen Motorola Moto G.

Mit knapp 143 Gramm ist das neue Modell von Motorola allerdings kein Leichtgewicht und vermittelt zusätzlich einen hochwertigen Eindruck. Das HD-Display ist 4,5 Zoll groß und bietet eine Auflösung von 1280 x 720 Pixel. Im Softwarepaket ist das Betriebssystem Android 4.3 enthalten, für Januar 2014 ist bereits ein Update auf die Version 4.4 angekündigt. Mit dabei sind die Apps Motorola Migrate, Assist, Care sowie ein UKW-Radio. Dank der praktischen App Migrate sind SMS-Nachrichten, Anrufprotokolle, SIM-Kontakte oder Einstellungen wie Lautstärke und Displayhelligkeit einfach vom alten auf das neue Smartphone übertragbar. Mit Hilfe von Assist, dem persönlichen Assistenten, passt sich das Lautstärkeprofil Terminen oder nachts automatisch an oder schaltet auf Stumm. Support und Hilfe finden Motorola-User bei Care.

Die Kamera des Motorola Moto G ist mit einer Auflösung von fünf Megapixel ausreichend. Top ist hingegen die Kamera-App, eine Weiterentwicklung der Stock-App von Android. Mit dem aufschiebbaren Ringmenü zeigen sich Einstellungsvariationen wie HDR oder auch Panorama. Mit einem Druck aufs Display wird eine Aufnahme getätigt, beinahe ohne Verzögerung. Im Videomodus sind auch Videos in Zeitlupe denkbar, aber die Bildqualität begeistert möglicherweise nicht jeden Benutzer. Der Prozessor des Motorola Moto G ist ein Qualcomm Snapdragon 400 mit vier Kernen und einer Taktung von 1,2 Gigahertz sowie einem Arbeitsspeicher von einem Gigabyte. Der Akku hält laut Hersteller bis zu 24 Stunden Laufzeit. Die Batterie hat eine Kapazität von 2070 Milliamperestunden. Die Konnektivität des neuen Motorola Moto G basiert auf Bluetooth 4.0 und GPS.

Insgesamt liefert das Motorola Moto G ein gutes Smartphone der unteren Preisklasse und ist das perfekte Schnäppchen-Smartphone.