Was ist ein Jailbreak?


Jailbreak in iPhones und Smartphones

Mit einem Jailbreak (wörtlich übersetzt „Gefängnisausbruch“) können Smartphones auch für Sim-Karten dritter Anbieter freigeschaltet werden. Foto: Herbert Walter Krick / pixelio.de.

Die Begriffe sind vielfältig: Rooten bei Linux- oder Android-Betriebssystemen, Jailbreak (iOS) durch das von Apple verwendete Betriebssystem iOS, das bei iPhone, iPod Touch, iPad und Apple TV zum Einsatz kommt. Entsprechend der englischen Übersetzung bedeutet Jailbreak Gefängnisausbruch. Ein bezeichnender Begriff, denn dieser Vorgang scheint in Deutschland rechtlich umstritten sein.

Ein solcher Eingriff auf Smartphones bezeichnet das bewusste Umgehen bzw. Entfernen der Nutzungsbeschränkung durch den Hersteller. Für Apple ist Jailbreak Grund genug für das Erlöschen der Herstellergarantie, wenn mit Software das Betriebssystem oder die Firmware so beeinflusst wird, dass bislang gesperrte Funktionen freigegeben werden. Mittels iTunes kann man diese Jailbreaks rückgängig machen und so den Ursprungszustand des Smartphones wiederherstellen. Apple setzt gegen diese rechtlich in Deutschland umstrittenen Vorgänge und versucht durch Jailbreak entdeckte Sicherheitslücken zu schließen. Doch es gibt immer neue Methoden, das Betriebssystem auszutricksen. Für die User scheint der Sinn eines Jailbreaks darin zu liegen, dass er herstellerunabhängig auf Anwendungen anderer Hersteller zugreifen kann und diese auf seinem Endgerät installieren kann.

Ein Weg für einen erfolgreichen Jailbreak war zum Beispiel vor einigen Jahren die Variante, sein Smartphone von Apple mit einer älteren iOS Version zu bestücken („downgrade“), um so die Sperren des Herstellers zu umgehen. Beim sogenannten untethered Jailbreak ist es nicht notwendig, das Gerät abzuschalten und wieder mit dem PC zu verbinden, um zu jailbreaken – das Gerät kann sich allein booten. Anders der tethered Jailbreak, der nach dem Abschalten nach einem neuerlichen Anstecken an den PC verlangt, um den Jailbreak zu wiederholen. Apple reagierte prompt und unterband Installationen auf Basis eines downgrade, doch die Internetfreaks sind aktiv im Aufspüren neuer Möglichkeiten.

Die meisten Jailbreak werden im DFU-Modus installiert, oder im Recovery Modus. Bei Jailbreaks im hochgefahrenen Betriebssystem funktioniert das aufgrund eines Bugs im Wiederherstellungssystem. Nur wenige Jailbreaks funktionieren ohne PC oder Mac unmittelbar auf dem Gerät. Eine weitere Variante eines Jailbreaks ist zum Beispiel die Aufhebung eines Unlocks, die vertraglich geregelte SIM-Lock-Endzeit, um die Bindung einer SIM-Karte an einen bestimmten Telefonanbieter, zu umgehen. Dieser Unlock ist abhängig von der Version der gerätespezifischen Modem-Firmware.