Wiko: Dual-Sim-Smartphone-Hersteller aus Frankreich


Wiko Darkside, ein Dual-Sim-Smartphone

Wiko, spezialisiert auf Dual-Sim-Smartphones, bringt unter anderem das Darkside heraus. Foto: Hersteller

Konkurrenz belebt das Geschäft, heißt es. Die französische Firma Wiko steigt mit drei Dual-SIM-Smartphone-Modellen in den deutschen Smartphone-Markt ein. Solche Smartphones, mit denen es dank der Dual-SIM-Technik möglich ist, nutzeroptimal auf mehrere Tarife und Möglichkeiten zuzugreifen, sind hierzulande dünn gesäht. Der Trend hält besonders in Asien an. In Deutschland ist es schwerer, zeitgemäße Dual-SIM-Handys zu finden. Diese Lücke könnte die aus Marseille stammende Firma durchaus positiv für sich nützen. In Frankreich liegt sie bereits erfolgreich auf Platz drei der Einzelverkäufer bei Smartphones.

Auf der diesjährigen IFA hat Wiko sich mit drei Modellen vorgestellt. Besonders ein Modell tut sich hervor. „Darkside“, ein 5,7 Zoll-Phablet mit einer Auflösung von 1280 x 720 Pixel, beruht auf einem ARM-A7-Quad-Core-Prozessor sowie einer Taktfrequenz von 1,2 Gigahertz und einem Gigabyte Arbeitsspeicher. Das Dual-SIM-Handy begeistert mit einer Kamera, die mit zwölf Megapixel auf der Rückseite sowie fünf Megapixeln auf der Vorderseite überzeugt. Android 4.2.1 und ein 2600 Milliamperestunden starker Akku dominieren bei Wiko Darkside, das optisch durch seine Aluminium-Rückseite an das HTC One erinnert. Im Widerspruch zum Namen gibt es das Modell vorerst nur in weiß.

Anders das Wiko Dual-Sim-Smartphone Cink Peax 2, das in weiß oder schwarz erhältlich ist. Herz des Modells ist ein 1,2 Gigahertz schneller Cortex-A7-Quad-Core-Prozessor mit einem ein Gigabyte großen Arbeitsspeicher. Weiters verfügt das Cink Peax 2 über einen vier Gigabyte Onboard-Speicher, einem microSD-Slot und läuft über das Betriebssystem Android 4.1.2. Das 4,5 Zoll große Touchscreen hat eine Auflösung von 960 x 540 Pixel. Zur Ausstattung des Dual-Sim-Handys gehört eine acht Megapixel-Kamera sowie ein 1800 Milliamperestunden starker Akku.

Ganz andere Akzente setzt das Wiko „sumlim“, das dritte Dual-Sim-Smartphone des französischen Anbieters Wiko. Ganz edel und bewusst für modisch interessierte Trendsetter entwickelt, besticht das Dual-Sim-Smartphone mit einem Home-Button, den ein wunderschöner Swarovski-Stein schmückt. Unter dem Cover des edlen Modells verbirgt sich ein Dual-Core-Prozessor mit einem Gigahertz Taktfrequenz, eine fünf Megapixel Kamera und ein Display von vier Zoll.

Es bleibt abzuwarten, wie die drei Modelle von Wiko, die es ab Mitte September im Handel geben soll, ankommen. Die in Deutschland eher seltenen Dual-SIM-Geräte des französischen Anbieters sind preislich durchaus attraktiv und überzeugen mit einer soliden Ausstattung. Dual-Sim-Smartphones haben definitiv ihre Vorzüge für vielseitig aktive Smartphone-Besitzer.

Hier finden Sie weitere aktuelle Dual-Sim-Smartphones.