iPhone, Samsung Galaxy, HTC One und Co.: So macht man einen Screenshot


Das iPhone von Apple. Foto: Christoph Schroeter

Das iPhone von Apple. Foto: Christoph Schroeter

Da hat man ein leckeres Rezept gefunden, einen neuen Highscore erreicht oder einen Fahrplan herausgesucht und möchte diesen jetzt mit seinen Freunden teilen. Der wohl einfachste Weg ist es, mit seinem Smartphone einen Screenshot zu machen und diesen zu verschicken. Wie das funktioniert, erklären wir hier.

Auch wenn sich Samsung, iPhone, HTC und Co. hier etwas unterscheiden, ist es auf allen Smartphones kinderleicht einen Screenshot zu schießen.

Die Marktführer Apple und Samsung verfügen zwar über unterschiedliche Betriebssysteme, sind sich jedoch ähnlich, wenn es darum geht den Bildschirm abzufotografieren.

Apple
Auch wenn Apples Betriebssystem iOS inzwischen bei der Version 8 angekommen ist, so funktioniert das Erstellen eines Screenshots auf iPhone 4s, 5 und 6 identisch.
Befindet man sich auf der zu fotografierenden Seite, muss lediglich kurz den Homebutton (unterhalb des Bildschirms) und den Ein- bzw. Ausschaltknopf (oben rechts) gleichzeitig gedrückt werden. Es ertönt das Auslösegeräusch der Kamera und der Bildschirm leuchtet kurz weiß auf.

Nun kann man unter der App „Fotos“ auf das Bild zugreifen und es teilen. Hierfür einfach auf das Rechteck in der linken unteren Ecke klicken und im sich öffnen Fenster auswählen ob es per Nachricht oder Email verschicken werden soll, oder einen Dienst wie Twitter oder Facebook auswählen.

Samsung
Auch mit Smartphones der Marke Samsung, wie dem Samsung Galaxy S5, lässt sich ein Screenshot erstellen. Hier ruft man zunächst den zu fotografierenden Bildschirm auf. Nun muss man die die Hometaste und Sperr- bzw. Ausschalttaste gleichzeitig solange gedrückt halten, bis das Auslösegeräusch der Kamera ertönt. Es erscheint eine Hinweisleiste, über die man auch direkt zum Screenshot gelangt.

Ansonsten lässt sich das Foto in der „Galerie“ unter einem separaten Album aufrufen. Der Screenshot kann nun versendet werden, indem man den „Teilen“-Button auswählt (drei mit Linien verbundene Punkte). Hier werden einem dann verschiedene Dienste angeboten, so kann das Foto beispielsweise als E-Mail oder SMS versendent werden.

Bei neueren Modellen kann auch eine alternative Technik genutzt werden. Dabei muss man mit der Handkante waagerecht über den Bildschirm streichen. Diese Variante kann unter „Einstellungen“, „Bewegung“ und dann „Mit der Handkante wischen“ aktiviert werden.

Auch mit anderen Smartphones die über das Betriebssystem Android verfügen, gelingt das Schießen von Screenshots einfach.

HTC
Bei HTC Smartphones, wie dem HTC One (M7) oder dem HTC One (M8), kann ein Screenshot durch das Drücken einer Tastenkombination erstellt werden. Für die Aufnahme müssen die Powertaste und die am Rand des Smartphones platzierte „Leiser“- Taste gleichzeitig gedrückt werden.

Nun ertönt das Kameraauslösegeräusch und das Bild wird im separaten „Screenshot“-Ordner im Menüpunkt „Alben und Eigene Fotos“ abgespeichert. Hier gibt es einen Teilen-Button (Punkt von dem mehrere Pfeile abgehen) in der unteren Leiste, über den man sein Bild an Freunde weiterleiten kann, per E-Mail, Nachricht oder direkt über WhatsApp.

LG
Um den aktuellen Bildschirm auf dem Google Nexus 5 von LG oder anderen LG-Smartphones abzufotografieren, müssen die „Leiser“-Taste und die „Powertaste“, mit dem das Handy ein-, beziehungsweise ausgeschaltet werden kann, gleichzeitig gedrückt werden.

Das Bild wird daraufhin automatisch im Fotoalbum gespeichert. Wählt man im Ordner den Screenshot aus, kann man ihn nun mit seinen Freunden teilen, via Email, SMS oder anderen Diensten wie Facebook.

Bei einigen LG-Modellen ist die Tastenkombination leicht abgewandelt. Auch hier wird der „Powerknopf“ genutzt, aber statt des „Leiserknopfes“ muss der Homebutton (Haus-Symbol) gedrückt gehalten werden.