Samsung Galaxy S4 verkauft sich schlechter als iPhone 5


iPhone 5 vs. Samsung Galaxy S4

Kampf der Giganten: Das iPhone 5 gegen das Samsung Galaxy S4 Fotos: Hersteller

Offenbar ist das iPhone 5 bei den Kunden beliebter als das Samsung Galaxy S4. Direkt nach Verkaufsstart hatte Apple doppelt so viele Geräte ausgeliefert wie Samsung.

Im ewigen Kampf um die meisten Kunden im Smartphone-Segment muss Samsung eine Niederlage gegen Apple einstecken. Laut den Analysen Brian Marshalls, Leiter der Technologie-Abteilung des Marktforschungsunternehmens ISI Group, benötigte Apple lediglich 25 Tage, um 20 Millionen Einheiten des iPhone 5 zu verkaufen. Samsung hingegen brauchte einen ganzen Monat um zehn Millionen Geräte seines Flaggschiffs an den Kunden zu bringen.

Für eine präzise Analyse hat der Marktforscher Apples kürzlich veröffentliche Verkaufszahlen des iPhone 5 mit den Quartalszahlen in Relation gesetzt. Nach diesen Berechnungen kommt das iOS-basierte Smartphone auf 805.000 verkaufte Geräte täglich in den ersten 25 Tagen. Beim Samsung Galaxy S4 hingegen waren es in dieser Zeit täglich nur 333.000 Exemplare.

Obwohl sich das Samsung Galaxy S4 deutlich besser verkauft als noch der Vorgänger Galaxy S3, bleibt es mit diesen Verkaufszahlen hinter den Erwartungen des Herstellers zurück. Allerdings muss im direkten Vergleich zu Apple auch berücksichtigt werden, dass die US-Amerikaner ausschließlich das kostspielige High-End-Smartphone herstellen. Samsung hingegen bedient unterschiedliche Märkte mit jeweils unterschiedlichen Modellen.